Helga Neef ˇ Skulpturengarten Sürth
Carl-von-Linde-Strasse 4 ˇ 50999 Köln
Fon 02236 / 69681 ˇ Fax 02236 / 69584
E-Mail: helga.neef@skulpturengarten-suerth.de
Aktuelle
Ausstellung
Vorschau
Archiv
 
 
Ulrich Kuhlmann
Joachim Röderer
Willi Kraus
Sigrid Raff
Rietje Geurts
Annette Leyener
 

3. Ausstellung 2005: 07. August bis 03. Oktober

Am Sonntag den 07. August öffnen wir wieder weit unser Gartentor. Nach einem durchwachsenen Sommer hoffen wir sehr auf einen freundlichen Herbst. Aber bis zur Vernissage sind es ja noch ein paar Tage und wer weiß. Bitte bringen Sie zur Eröffnung schönes Wetter mit.

Hier die 6 Künstler der Ausstellung:

Ulrich Kuhlmann
zeigt neue Arbeiten aus seinem Material, dem Corten-Stahl. Nicht massig unterkühlt wirken seine Arbeiten, sondern leicht und alles andere als starr. Natürlich bewegt mutet seine neue wohl proportionierte Arbeit an und erinnert an ein schützendes Tor.

Joachim Röderer
setzt Formiga II, seine neue große Ameise aus gerostetem Stahl, ins Gras und zeigt wieder einmal seine Vorliebe fürs ins Riesenhaft Gewachsene. Durch die extreme Vergrößerung will der Metallkünstler das Wesen der natürlich-biologischen Formgebung sichtbar machen.

Willi Kraus
verdeutlicht mit seiner hohen Skulptur „Zugeneigt“ das Zusammenspiel der Formen und bringt sie in harmonischen Einklang miteinander: Zwei Teile finden sich, sie schieben sich wie ein Puzzle ineinander. Der Bildhauer lässt so eine neue Figur entstehen.

Sigrid Raff
beschäftigt sich seit ein paar Jahren mit der „Göttlichen Komödie“ von Alighieri Dante. Sie stellt ihre lackierte Betonkugel aus, auf die sie deutsch-italienische Sprachfetzen aus dem Epos geschrieben hat – als Ausdruck der tiefen Verehrung für den Dichter.

Rietje Geurts
formt ihre klassischen, schlanken, anmutigen Figuren aus Wachs und überzieht sie mit einer „Haut“ aus Bronze. Ihre Skulptur „Grote Vorsprung“ ist graziös und gleichzeitig energisch, stark und voller Lebenskraft.

Annette Leyener
hat Nymphen-Köpfe geschaffen – kleine mythologische Symbolfiguren mit einem vielsagenden Blick. Wer sie betrachtet, gerät in ihren Bann und wird in eine poesievolle, mystische Zeitlosigkeit versetzt.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Freunde.